Grundschule Itterbeck

... unsere Schule im Netz

Aktuelles rund um die Grundschule Itterbeck


Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien schöne Sommerferien! Passt gut auf euch auf, genießt die freie Zeit und bleibt gesund! 

Der aktuelle Brief an alle Eltern unserer Schule informiert über die letzten Schultage in diesem Schuljahr und die ersten Schultage im neuen Schuljahr.  Zum Lesen öffnen Sie bitte die Datei 2020.07.02 unter Elternbriefe.

Seit dem 30.06.2020 gibt es für die Schulen in Niedersachsen einen neuen "Rahmen-Hygieneplan". Hierin werden Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus erklärt und verbindlich vorgegeben. Bitte informieren Sie sich gerne ausführlich:


Unsere Schule hat am 50. internationalen Malwettbewerb "jugend creativ" erfolgreich teilgenommen. Er stand unter dem Motto: Was ist eigentlich Glück? Wie sieht es aus, wie fühlt es sich an und wo findet man es? Diese Bilder wurden prämiert:













Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und vielen Dank der Volksbank Itterbeck, die diese Aktion wieder einmal unterstützt hat. Hier sind die Siegerbilder zur Zeit ausgestellt.
Die einzelnen Bilder können auch auf der Seite Malwettbewerb 2020 unter "Schulleben" noch einmal bewundert werden. Bitte anklicken!

ACHTUNG: Der Ganztag bleibt bis zu den Sommerferien geschlossen!

Wiederbeginn des Unterrichts in der Schule für die 1. Klasse am 15.06.2020:
Wichtige Informationen hierzu finden Sie direkt bei Klasse 1. Hygienemaßnahmen in der Schule, die zukünftig für alle wichtig sind, können bei den Elternbriefen für Mai nachgelesen werden.

Wiederbeginn des Unterrichts in der Schule für die 2. Klasse am 03.06.2020:

Wichtige Informationen hierzu finden Sie direkt bei Klasse 2. Hygienemaßnahmen in der Schule, die zukünftig wichtig sind, können bei den Elternbriefen für Mai nachgelesen werden.

Wiederbeginn des Unterrichts in der Schule für die 3. Klasse am 18.05.2020:
Wichtige Informationen hierzu finden Sie direkt bei Klasse 3. Hygienemaßnahmen in der Schule, die zukünftig wichtig sind, können bei den Elternbriefen für Mai nachgelesen werden.

Wiederbeginn des Unterrichts in der Schule für die 4. Klasse am 04.05.2020:
Wichtige Informationen hierzu finden Sie direkt bei Klasse 4. Hygienemaßnahmen in der Schule, die zukünftig wichtig sind, können bei den Elternbriefen für Mai  nachgelesen werden.

Schulanmeldung für das Schuljahr 2021/2022: Gemäß § 64 des Niedersächsischen Schulgesetzes werden alle Kinder schulpflichtig, die das sechste Lebensjahr bereits vollendet haben oder bis zum 31. September 2021 vollenden werden. Die Eltern unseres Schulbezirks erhalten die Anmeldeformulare in der Woche vom 27.04.2020 per Post.

Wiederbeginn des Unterrichts entsprechend der Verfügung der Landesschulbehörde vom 16.04.2020:

Spätestens ab dem 22.04.2020 sind alle Schülerinnen und Schüler zum häuslichen Lernen verpflichtet.
Vom Kultusministerium gibt es einen Leitfaden für Eltern zum "Lernen zu Hause". Wir empfehlen ihn zu lesen. Klicken Sie bitte den Link an oder schauen unter "Elternbriefe".

Eine Notbetreuung wird weiterhin angeboten. Die Notbetreuung findet an allen Schultagen in der Zeit von 7.50 - 12.50 Uhr statt.

Der Personenkreis, der zur Teilnahme an der Notbetreuung von Kindern berechtigt ist, ist erweitert worden. Wer dazu gehört, ist folgendem Schreiben zu entnehmen:


 




Wichtige Informationen zur Notfallbetreuung:

In Kitas und Schulen werden Notfallbetreuungen bis zum 8. Schuljahrgang eingerichtet, die ausschließlich für Kinder von Erziehungsberechtigten aus Bereichen kritischer Infrastruktur vorgehalten werden.  

a) Dies trifft für Kinder zu, deren Eltern Beschäftigte

- im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich, pflegerischen Bereich (z.B. Altenpflege)
- zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktion
- im Bereich der Polizei, des Rettungsdienstes des Katastrophenschutzes, der Feuerwehr
- im Vollzugsbereich einschließlich Jugendvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbaren Bereichen sind.

Die Notfallbetreuungen für diesen klar definierten Personenkreis sind ab Montag, dem 16.03.2020 gewährleistet.

b) Darüber hinaus ist eine Notfallbetreuung bis zum 8. Schuljahrgang in besonderen Härtefällen vorgesehen. Diese wird ab Dienstag, dem 17.03.2020 angeboten.   

Nach Stand der Wissenschaft erkranken Kinder und gesunde Erwachsene nicht schwer am Corona-Virus oder zeigen gar keine Symptome, können aber als „Wirte“ die Krankheit weiterverbreiten. Der Kultusminister, Herr Tonne, schreibt dazu: „Um die Infektionen zu verlangsamen, müssen wir den Verbreitungsweg über Schulen und Kitas ausbremsen. Nicht notwendige Kontakte müssen vermieden werden. In diesem Zusammenhang appelliere ich auch an die Eltern, dafür zu sorgen, dass ihre Kinder Verabredungen und Treffen mit anderen auf das Notwendigste beschränken.“

Wir hoffen, dass die Schulschließung in den Familien nicht zu unzumutbaren Belastungen führt und wünschen alles Gute!

Die geplanten Elternsprechtage am 17. und 18. März fallen aus und finden nach den Osterferien statt.
Auch der Elternabend für Klasse 4 am 25.03.2020 fällt aus und wird nachgeholt.

Damit die Lücken im Lernstoff nicht zu groß werden, geben die Lehrerinnen Aufgaben zum selbstständigen Üben auf. Dies wurde eventuell schon mit den Kindern besprochen oder Sie erhalten in den nächsten Tagen Nachricht über IServ. Prüfen Sie bitte regelmäßig Ihren Posteingang auf neue Nach-richten.
Die Kinder haben alle notwendigen Arbeitsmaterialien aus der Schule mit nach Hause genommen. 

An unserer Schule ist ein Fall von Ringelröteln aufgetreten. Die Eltern werden in einem Brief darüber informiert. Klicken Sie bitte hier für weitere Details.

Die Landesschulbehörde hat den Schulen Informationsmaterial in Zusammenhang mit dem CORONA-VIRUS zur Verfügung gestellt. Wichtige Hinweise und weiterführende Links finden Sie hier: https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/news/coronavirus/
In den Klassen werden die Kinder über "Die 10 wichtigsten Hygienetipps" informiert. Diese sind hier nachzulesen:

Zu der Frage "WAS KANN EINE SCHULE JETZT SCHON TUN?" schreibt das Ministerium:

"Besondere Vorkehrungsmaßnahmen über die bekannten Hinweise aus dem Infektionsschutzgesetz (Hygienemaßnahmen, Hände waschen etc.) hinaus sind zurzeit nicht erforderlich. Die vorbeugenden Maßnahmen des Infektionsschutzes gelten auch für Übertragung von Corona. Die beigefügten Informationsblätter des Bundesgesundheitsministeriums und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kann und sollte in der Schule aufgehängt werden. Bei Rückfragen stehen die örtlichen Gesundheitsämter zur Verfügung."

Aktuelle Informationen gibt es stets unter www.infektionsschutz.de.

Bald haben wir ELTERNSPRECHTAG. 

Termine werden über die Klassenlehrkräfte vergeben. Die Kolleginnen sind zu folgenden Zeiten zu sprechen:
Klasse 1: Dienstag, 17.00 - 19.00 Uhr und Mittwoch, 10.30 - 12.30 Uhr
Klasse 2: Dienstag, 15.00 - ca. 18.00 Uhr
Klasse 3: Mittwoch, 13.45 - ca. 17.15 Uhr
Klasse 4: Mittwoch, 14.00 - ca. 17.00 Uhr

Im Elternbrief vom 27.02.2020 gibt es Informationen zum zweiten Methodentag des laufenden Schuljahres. Bitte einmal  auf das Datum klicken.

HELAU! Am 24.2.2020 haben wir in der Schule Rosenmontag gefeiert. Ein paar Eindrücke gibt es unter "Schulleben". Bitte einmal dort klicken. Viel Spaß auch beim Angucken!

Ab sofort haben Sie als Eltern die Möglichkeit unsere schulinterne Kommunikationsplattform IServ zu nutzen. Über die Einzelheiten informiert der aktuelle Elternbrief. Unsere Domain lautet: gs-itterbeck.de

Hinweis: Es funktionieren nicht alle Browser gleich gut. Am besten kann man die Domain über FIREFOX finden.

Am Montag, dem 10.02.2020, fällt der Unterricht aufgrund des Sturmes aus. Eine Betreuung ist von 7.40 Uhr bis 12.50 Uhr gewährleistet. Schulbusse werden nicht eingesetzt. Der reguläre Linienverkehr fährt.
Grundsätzlich gilt: Sollte den Eltern wegen extremer Witterungsbedingungen der Schulweg Ihres Kindes als unsicher erscheinen, dürfen darf das Kind Zuhause bleiben.

Wir hoffen, dass alle Kinder mit ihren Zeugnissen zufrieden sind.
Am 3. und 4. Februar sind Zeugnisferien. Die Schule beginnt am Mittwoch, den 05.02.2020, wieder. Wir wünschen ein schönes langes Wochenende!

Der neue Elternbrief ist da. Für aktuelle Informationen, die das Ende des ersten Schulhalbjahres und den Beginn des zweiten Schulhalbjahres betreffen, bitte einmal hier klicken.

Die letzte Schulwoche vor den Weihnachtsferien war für uns alle eine ganz besondere: Am Mittwoch und am Donnerstag gab es Projekttage mit vielen Angeboten, in denen die Kinder jahrgangsgemischt basteln, werken oder kochen konnten. Am Freitag fand dann eine große Weihnachtsfeier statt, zu der alle Eltern, Großeltern, Verwandte und Interessierte eingeladen waren. Die Kinder hatten ein einstündiges buntes Programm vorbereitet, das viel Lob und Applaus erhielt. Im Anschluss an das Programm, das in unserer wunderbar geschmückten Turnhalle präsentiert wurde, waren alle Klassentüren geöffnet. Auf dem Basar konnten die Dinge bestaunt und erworben werden, die die Schülerinnen und Schüler in den Tagen zuvor hergestellt hatten. Außerdem gab es viele gesellige Begegnungen in der Cafeteria. Die Durchführung dieser Tage war wieder einmal gelungen - und das, weil es viele fleißige und kreative Helferinnen in unserer Schule gibt. Vielen lieben Dank dafür!

Eine kleine Bildergalerie vermittelt Eindrücke von unserem Fest. Bitte einmal hier klicken.

Brief Nr.6 - informiert über die letzten Schultage vor Weihnachten und über unsere Buchausleihe.

Der erste Elternsprechtag in diesem Schuljahr fand am 26. oder am 27. November dieses Jahres statt. 

Im Elternbrief Nr.5 des laufenden Schuljahres informierten wir über den schuleigenen Martinszug am 14.11.19 und gaben Tipps für die kalte/dunkle Jahreszeit.

Die Terminliste für das erste Halbjahr wurde aktualisiert.

Brief Nr.4 - informierte unter anderem über besondere Termine und unterrichtsfreie Tage in der kommenden Zeit bis Weihnachten.

Am Donnerstag, 26. September 2019, wurde erstmals das Projekt "DRAGOS" für den dritten Jahrgang unserer Schule durchgeführt.

Im Brief Nr.3 ging es zum Beispiel um den ersten Methodentag und um Schul- und Unterrichtszeiten kurz vor den Herbstferien.

Unsere Schule hat am 15. September an der Nordhorner Meile teilgenommen. Frau Revermann hat die Organisation in die Hand genommen und einige Kinder aus allen Klassen haben bei bestem Wetter mit viel Spaß an den Schülerläufen teilgenommen. Einige Eindrücke sind hier festgehalten. 

Am 12. September besuchte uns am Vormittag das DUO NIHZ und gab im Bürgerzentrum ein einstündiges Konzert für alle Schülerinnen und Schüler. Sanna van Elst (Blockflöten) und Bobby Rootveld (Gitarre) spielten, sangen, schauspielerten, jonglierten und zauberten ein abwechslungsreiches und temperamentvolles Programm mit Musik aus verschiedenen Stilen.

Elternversammlungen im 1. Schulhalbjahr 2019/2020:

Klasse 1: Donnerstag, 05.09.2019 um 19.00 Uhr
Klasse 2: Donnerstag, 05.09.2019 um 19.00 Uhr
Klasse 3: Dienstag, 03.09.2019 um 19.00 Uhr
Klasse 4: Dienstag, 03.09.2019 um 20.00 Uhr

Der erste Elternbrief informiert über viele wichtige Dinge zum Schuljahresbeginn. Er wurde am 21.08.2019 an alle Kinder ausgeteilt. Die Informationen können gerne auch hier entnommen oder nachgelesen werden.










Nun sind die Ferien vorbei und die Schule geht wieder los!

Wir hoffen, dass alle Kinder und ihre Familien wunderschöne Ferien hatten und sich wieder auf die Schule freuen.

In der Ferienzeit wurde bei uns in der Schule fleißig geputzt und renoviert, zum Beispiel hat unser Kunstraum eine neue weiße Decke erhalten und eine bessere Beleuchtung. Nach und nach sollen alle Klassenräume auf diese Weise gleichermaßen ausgestattet werden. Zudem wurden in allen Räumen die Soundbars ausgetauscht, so dass nun die Tonqualität beim Abspielen von Musik oder Videos eine gute Qualität hat. Der Klassenraum der jetzigen Klasse 3 hat eine Außenjalousie für die Oberlichter bekommen und es wurden Kabel neu verlegt, so dass auch die letzten Räume demnächst mit Computern ausgestattet werden können.
Ende September werden wir ein neues internes Netzwerk bekommen. Hierbei handelt es sich um die Kommunikationsplattform I-Serv, über die alle Schul-PC miteinander verbunden sein werden, aber auch das Kollegium und alle Eltern Zugangsberechtigungen erhalten. Damit tragen wir zum einen den Anforderungen der Datenschutzverordnung Rechnung und hoffen darüber hinaus, dass die Arbeit mit dem Computer in der Schule unkomplizierter und weniger störanfällig sein wird.