Grundschule Itterbeck

... unsere Schule im Netz

Aktuelles rund um die Grundschule Itterbeck


Telefonische Erreichbarkeit im Büro:
 
Sekretariat: montags, dienstags und donnerstags von 9.00 - 12.00 Uhr
Schulleitung: montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8.50 - 9.50 Uhr

Bis zum 07.03.2021:

Szenario B - Präsenzunterricht im täglichen Wechsel mit den Lerngruppen A und B jeder Klasse.
Der schuleigene IServ-Kalender gibt Auskunft darüber, welche Gruppe an welchem Tag zur Schule kommt.

Der Ganztag bleibt während Szenario B geschlossen.

So sah unsere Schule während des "Flock-Down" aus:

  • 10
    10
  • 1
    1
  • 5
    5
  • 9
    9
  • 8
    8
  • 7
    7

Wer sich beim morgendlichen Blick aus dem Fenster wegen Schnee und Eisglätte fragt, ob sich das Kind auf den Weg zur Schule machen muss, dem empfehlen wir einen Blick auf die „LGB!-App“ des Landkreises Grafschaft Bentheim.

Die App informiert per Push-Benachrichtigung über witterungsbedingte Schulausfälle - natürlich nur, wenn diese Funktion auch in den Einstellungen des Smartphones aktiviert ist.

Die Schulleitung benachrichtigt außerdem alle Eltern über IServ so rasch wie möglich über aktuelle Verfügungen des Landkreises oder des Kultusministeriums.

Grundsätzlich können die Eltern selbst entscheiden, ob der Schulweg bei extremen Wetterverhältnissen für ihr Kind zumutbar ist. Auch an Tagen, an denen der Unterricht ausfällt, sind Betreuungsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler gegeben. Sollte dies notwendig sein, werden die Eltern gebeten umgehend eine Mail an schulleitung@gs-itterbeck.de zu schreiben.

Aktuelles Kunstprojekt aus Klasse 1: "Blaugefrorene Schneemänner"













Alle Eltern mögen unbedingt darauf achten, dass die Kinder stets mit einer neuen oder sauberen Mund-Nase-Bedeckung zur Schule kommen und mindestens zwei weitere hygienisch einwandfreie Mund-Nase-Bedeckungen als Ersatz mit dabei haben!

Bei gegebenem Anlass, bei Unsicherheit oder Fragen bezüglich einer Corona-Infektion melden Sie sich bitte beim Gesundheitsamt in Nordhorn unter der Nummer 05921-961881 oder 05921-961853. 
Informationen über die Risikogebiete und vorbeugende Maßnahmen zur Eindämmung des Virus erhalten Sie auf der Internetseite https://www.rki.de

Vielleicht fragen sich manche Eltern, wenn ihr Kind Schnupfen hat und/oder hustet, ob es zur Schule kommen soll. Eine Übersicht des Kultusministeriums kann hierbei helfen. Klicken Sie bitte diesen Link an und lesen Sie die Datei "Darf mein Kind in die Schule?" oder informieren Sie sich auf der Homepage der Niedersächsischen Landesschulbehörde unter https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html

Leider müssen wir auf Zutrittsbeschränkungen für die Zukunft hinweisen: "Der Zutritt von Personen, die nicht in der Schule unterricht werden oder dort nicht regelmäßig tätig sind, ist ... auf ein Minimum zu beschränken und soll nur nach Anmeldung aus einem wichtigen Grund ... erfolgen. 
Eine Begleitung von Schülerinnen und Schülern, z.B. durch Eltern oder Erziehungsberechtigte in das Schulgebäude und das Abholen innerhalb des Schulgebäudes sind grundsätzlich untersagt."
(Hygieneplan / Nds. Kultusministerium, S.7 ff)